Informationen über Arten von Armbanduhren - Armbandchronometer

Fliegeruhren Infos
Sie sind hier: Fliegeruhren Shop / Fliegeruhren Infos / Typen von Armbanduhren / Armbandchronometer / 

Chronometer für das Handgelenk

Um die Bezeichnung Chronometer tragen zu dürfen, muss sich eine Armbanduhr eingehenden Qualitätstests unterziehen. Ein Armbandchronometer benötigt eine Bescheinigung über die Ganggenauigkeit eines unabhängigen Instituts. Dieser Prüfung wird übrigens jede Uhr einzeln unterzogen, um eine absolute Ganggenauigkeit des Chronometers sicherstellen zu können.
Vor allem in früheren Jahren war es mit großen Schwierigkeiten verbunden eine für den Chronometer geforderte Ganggenauigkeit einzuhalten. Uhrmacher, die diese Kunst beherrschten standen daher in hohem Ansehen.
Hans Wilsdorf ist der Vater des Armbandchronometers mit dem Modell Rolex Prince. In den 1950er Jahren entwickelte sich im Bereich der Armbandchronometer eine Konkurrenzsituation zwischen Rolex und Omega, die beide damit begannen enorme Stückzahlen von Armbandchronometern zu produzieren. Deutliche Konkurrenz bekamen beide Uhrenhersteller durch die Quarzuhr, sodass die mechanischen Armbandchronometer zu einer Randerscheinung wurden. Doch seit einiger Zeit ist es wieder in Mode gekommen, hochwertigen mechanischen Uhren ein Zertifikat über die Ganggenauigkeit beizulegen.