Informationen über Arten von Armbanduhren - Taucherarmbanduhren

Fliegeruhren Infos
Sie sind hier: Fliegeruhren Shop / Fliegeruhren Infos / Typen von Armbanduhren / Taucherarmbanduhren / 

Wasserdichte Armbanduhren - Taucherarmbanduhren

Wasserdichte Armbanduhren (Taucherarmbanduhren) gab es seit 1926 von Rolex. Anfang der 1950er Jahre wurde diese wasserdichten Uhren weiterentwickelt. Rolex wollte im Zusammenhang mit Augustes Piccards geplanter Expedition in die Tiefen des Mittelmeeres eine Oyster auf den Meeresboden schicken.
Was müssen Taucherarmbanduhren können?
Es musste eine Uhr entwickelt werden, die dem Druck, der in den Tiefen des Meeres herrscht, standhalten konnte. Zunächst scheiterten alle Versuche, da Gehäuse und Glas dem Druck nicht gewachsen waren. Schließlich gelang es doch eine Taucheruhr mit der Gondel von Auguste Piccard in die Tiefen des Meeres geschickt. Die Uhr gelangte bis in eine Tiefe von mehr als 3000 Metern unter dem Meeresspiegel und blieb heil und wasserdicht.
Neben Rolex versuchte sich auch Omega an Taucherarmbanduhren, allerdings erst in den 1970er Jahren. Inzwischen gibt es zahlreiche Hersteller von Taucherarmbanduhren, die auch das Vordringen in große Tiefen aushalten können.